Arbeiten bei der Stadt - werden Sie Teil unseres Teams!

Augsburg ist als drittgrößte Stadt in Bayern eine bedeutende und moderne Wirtschafts-, Kultur- und Sportmetropole im Herzen Europas. Insbesondere die Bewältigung des demografischen Wandels, der Zuwanderung, des Umbaus der Sozialsysteme und des zunehmenden Wettbewerbs in der Wirtschaft sind Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit Augsburgs. Familienfreundlichkeit, soziale Verantwortung und Eigeninitiative sind die Pfeiler für die gesellschaftliche Stabilität in Augsburg. Dies ist auch wesentliche Basis der sozialen Leitlinien der Stadt Augsburg. Der Geschäftsbereich des Referats für Soziales und Pflege, Familie und Generationen umfasst das Amt für Kinder Jugend und Familie, das Amt für Soziale Leistungen, die eigenbetrieblichen Altenheime und die Wohnbaugesellschaft der Stadt Augsburg GmbH.

Unser Stellenangebot

Leitung des Referats für Soziales und Pflege, Familie und Generationen und Inklusion

Referat 3

Referenznummer: 00300010

Veröffentlichung: 12.05.2020

Stellenbewertung: BesGr. B 4 / B 5 BayBesO

Im Beamtenverhältnis erfolgt eine Besoldung nach der BayBesO vorbehaltlich der Erfüllung der beamten- und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen.

Die Stellenbesetzung ist mit sich ergänzenden Teilzeitkräften möglich.

Aufgabengebiet:

Die Referatsleitung ist für die Strategieentwicklung und die Steuerung der einzelnen Fachbereiche verantwortlich und gibt Impulse. Sie wirkt so an dem ganzheitlich angelegten Zukunftsplan für die wachsende Stadt Augsburg gestaltend mit. Die Stadtpolitik zielt darauf ab, unsere wachsende Stadt an den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürgern orientiert und mit ihnen zusammen gerecht, sozial und nachhaltig zu gestalten und die Teilhabe zu sichern. Familienfreundlichkeit, soziale Verantwortung und Eigeninitiative sind die Pfeiler für die gesellschaftliche Stabilität in Augsburg. Dies ist auch wesentliche Basis der sozialen Leitlinien der Stadt Augsburg.

Als Leitung des Referats für Soziales und Pflege, Familie und Generationen und Inklusion sind folgende Ämter und Dienststellen der Stadt Augsburg Ihrem Referatsgeschäftsbereich zugeordnet:

  • Amt für Soziale Leistungen, Senioren und Menschen mit Behinderung
  • Amt für Kinder, Jugend und Familie
  • Amt für Wohnbauförderung und Wohnraumangelegenheiten

                Zudem sind Sie verantwortliche Fachreferentin bzw. verantwortlicher Fachreferent für die Belange des Eigenbetriebs Altenhilfe Augsburg und des Jobcenters der Stadt Augsburg. Sie sind auch die fachliche Verbindungsperson für den Stadtjugendring der Stadt Augsburg. Als städtische Beteiligungen sind Ihrem Fachreferat die Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Augsburg mbh (WBG) sowie die Wohnungsbau GmbH für den Landkreis Augsburg (WBL) zugeordnet.

                Im Einzelnen sind für den Bereich Soziales und Pflege, Familie und Generationen und Inklusion insbesondere folgende Ziele wesentlich, für deren Realisierung die künftige Referatsleiterin bzw. der künftige Referatsleiter federführend die Verantwortung trägt:

                          -   Erarbeitung eines Kinder- und Jugendförderplans
                          -   Weiterentwicklung der Angebote in der Jugendhilfe und Förderung der verbandlichen Jugendarbeit
                          -   Fortschreibung des Pflegebedarfsplans, der Bedarfsplanung der Alten- und Pflegeeinrichtungen 
                              (Kurzzeitpflege/Tagespflege/Sozialstationen)
                          -   Evaluation und Fortschreibung des seniorenpolitischen Konzepts
                          -   Umsetzung, Evaluation und Fortschreibung des Aktionsplans Inklusion
                          -   Weiterführung von Projekten für in Not geratenen Menschen
                          -   Initiierung von (innovativen) bezahlbaren Wohnprojekten für alle (Jugendwohnen, Wohnen gegen Hilfe, EOF-
                              Wohnbau, Mehrgenerationenwohnen etc.)

                Der Referatsleitung obliegt eine umfassende Koordinations-, Steuerungs- und Controllingsverantwortung für den Geschäftsbereich. Angesichts der absehbaren Herausforderungen im haushalterischen Bereich ist auch eine sensible und verantwortliche Steuerung mit Blick auf die vorhandenen Finanzmittel und Spielräume notwendig. Sie beraten den Stadtrat, dessen Gremien und die Oberbürgermeisterin umfassend im Rahmen Ihres Aufgabengebietes und erstellen eigenständig Beschlussvorlagen und Entscheidungsvorschläge für städtische Gremien und Beiräte.

                Voraussetzungen:

                Gesucht wird eine Persönlichkeit, die mit fachlicher Kompetenz und administrativem Geschick den Anforderungen an dieses Amt in einer Großstadt gerecht wird. Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird zwingend erwartet:

                • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
                • Managementerfahrung, bevorzugt im sozialen Bereich

                      Ferner erwarten wir:

                      • Mehrjährige Berufserfahrung in einer Führungsposition ist von sehr großem Vorteil
                      • ausgeprägte Fähigkeit für Führungsaufgaben sowie Entscheidungs- und Verantwortungsbereitschaft
                      • großes Interesse an sozialpolitischen Fragestellungen
                      • Verständnis für betriebswirtschaftliche Fragestellungen und Belange, insbesondere im sozialpolitischen Kontext
                      • Verhandlungsgeschick und die Fähigkeit zu vernetztem, fächer- und institutionsübergreifendem Arbeiten mit verschiedenen Zielgruppen
                      • strukturiertes und analytisches Denken sowie eine hohe Flexibilität bei der Erarbeitung neuer Themengebiete
                      • hohe Belastbarkeit und überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft
                      • Durchsetzungsvermögen
                      • Teamfähigkeit
                      • Kompetenz, eine große Zahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit zeitgemäßen Methoden motivieren und führen zu können
                      • Fähigkeiten zur Steuerung komplexer Planungen/Realisierung von Projekten und Großvorhaben
                      • Verhandlungsgeschick bei der Darstellung und Umsetzung der Belange des Geschäftskreises
                      • Kommunikationsfähigkeit gegenüber Politik, Bürgerschaft, Verbänden und freien Trägern sowie den Medien
                      • Changeprozesse initiieren und umsetzen

                                Wir bieten:

                                        Die Anstellung erfolgt als berufsmäßige Stadträtin bzw. berufsmäßiger Stadtrat im Beamtenverhältnis auf Zeit bis längstens 01.05.2026 (Kommunale Wahlbeamtin/Kommunaler Wahlbeamter) mit Dienstbezügen nach Besoldungsgruppe B 4 oder B 5 entsprechend der Anlage 1 des Kommunal-Wahlbeamtengesetzes (KWBG) in Bayern. Die Bewerberin bzw. der Bewerber muss im Übrigen die gesetzlichen Einstellungsvoraussetzungen gemäß Art. 12 KWBG erfüllen.

                                        Wenn Sie diese interessante, vielseitige Tätigkeit in verantwortungsvoller Position gestalten möchten und die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Online-Bewerbung. Bitte bewerben Sie sich mit einem Bewerbungsschreiben, tabellarischen Lebenslauf, Beruf- bzw. Studienabschlüssen und qualifizierten Arbeitszeugnissen. Verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, die letzte Ernennungsurkunde und die letzte Beurteilung beizufügen. Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Leistung und Befähigung besetzen; wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn sie uns Nachweise hierüber vorlegen.

                                        Ausländische Berufsabschlüsse können nur berücksichtigt werden, wenn Sie einen Nachweis über die Gleichwertigkeit vorweisen können. Die hierfür zuständige Stelle können Sie über das Portal www.anerkennung-in-deutschland.de finden.

                                        Bitte bewerben Sie sich bis spätestens 05.06.2020 online.

                                        Weitere Informationen

                                        Für Fragen zu unserem Stellenangebot erreichen Sie Frau Oberbürgermeisterin Weber unter der Telefonnummer 0821/324-2100.

                                        Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die eingegangenen Online-Bewerbungen zeitnah gelöscht.
                                        Stellenangebote Online-Bewerbung