Arbeiten bei der Stadt - werden Sie Teil unseres Teams!

Mit den städtischen Kunstsammlungen, vielen städtischen, überregional wahrgenommenen Festivals wie dem Mozartfest und Brechtfest, mit einer spannenden und vielfältigen freien Kultur-, Kunst-, Theater- und Literaturszene sowie mit dem von Stadt und Freistaat gemeinsam verantworteten Staatstheater verfügt die über 300.000 Einwohner zählende Stadt Augsburg über ein traditionsreiches und modernes Spektrum erstklassiger Kulturangebote. Der im Jahr 2019 erhaltene UNESCO Welterbetitel für das Wassermanagementsystem ehrt nicht nur den jahrhundertelangen nachhaltigen Umgang mit der Ressource Wasser, sondern ist Ansporn für eine nachhaltige Auseinandersetzung mit den Themen Wasser, Natur und Kulturlandschaft in der Stadtgesellschaft. Augsburg verfügt zudem neben einigen Spitzensportarten über ein vielfältiges Sportangebot, an dem 170 Vereine mit mehr als 80 Sportarten mitwirken.

Unser Stellenangebot

Leitung des Referats für Kultur, Welterbe und Sport

Referat 5

Referenznummer: 00500010

Veröffentlichung: 12.05.2020

Stellenbewertung: BesGr. B 4 / B 5 BayBesO

Im Beamtenverhältnis erfolgt eine Besoldung nach der BayBesO vorbehaltlich der Erfüllung der beamten- und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen.

Die Stellenbesetzung ist mit sich ergänzenden Teilzeitkräften möglich.

Zum Geschäftsbereich des Referates für Kultur, Welterbe und Sport gehören das Kulturamt, die Kunstsammlungen, das Kulturzentrum Abraxas, das Veranstaltungszentrum Zeughaus, das Kulturhaus Kresslesmühle, das Welterbebüro sowie das Sport-und Bäderamt mit der Personalverantwortung für insgesamt rund 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Weiterhin vertreten Sie die kulturfachlichen Belange der Stadt Augsburg im Aufsichtsrat der Stiftung Staatstheater Augsburg. Ihrem Referatsbereich ist u.a. auch die fachliche Betreuung der Beteiligungen an der Kurhaustheater GmbH in Augsburg-Göggingen sowie der swa KreativWerk GmbH, die das Gaswerke-Areal in Augsburg entwickelt und betreut, anvertraut. Die Referatsleitung ist für die Strategieentwicklung und die Steuerung der einzelnen Fachbereiche verantwortlich und gibt Impulse zur Förderung von Kultur, Welterbe und Sport, insbesondere durch den ständigen Austausch mit den Aktiven und durch die Ausgestaltung des Zuschusswesens. Sie wirkt so an dem ganzheitlich angelegten Zukunftsplan für die wachsende Stadt Augsburg gestaltend mit. Die Stadtpolitik zielt darauf ab, unsere wachsende Stadt an den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürgern orientiert und mit ihnen zusammen gerecht, sozial und nachhaltig zu gestalten und die Teilhabe zu sichern. Kultur leistet einen wesentlichen Beitrag zur Identitätsstiftung und zu einem guten Zusammenleben in unserer Stadt. Sport trägt zu einem Miteinander, das jeder und jedem ein gutes Leben ermöglicht, bei.

Aufgabengebiet:

Im Einzelnen sind folgende Aufgaben wesentlich:

  • Umsetzung des Museumsentwicklungskonzeptes, insbesondere im Hinblick auf Öffnung der städtischen Museen, auf partizipative Gestaltung und auf Verbesserung der Teilhabe aller Bürgerinnen und Bürger
  • Fortsetzung der Entwicklung des Gaswerksareals zum Ort für Kultur- und Kreativwirtschaft
  • Ausbau des Kulturraums in die Stadtteile und Öffnung für weitere Zielgruppen
  • Weiterentwicklung der kulturellen Bildung
  • Evaluierung und Weiterentwicklung der bestehenden Augsburger Festivalstruktur
  • Erarbeitung und Umsetzung einer nachhaltigen Konzeption des UNESCO Welterbetitels
  • Begleitung der Fortsetzung der Sanierung des Staatstheaters
  • Fachliche Unterstützung der im Referat Oberbürgermeister angesiedelten Stelle für Erinnerungskultur bei der Errichtung des Denk- und Erinnerungsortes in der ehemaligen Zwangsarbeiterlager Halle 116
  • Strategische Ausrichtung der Sportstadt Augsburg durch die Erarbeitung und laufende Weiterentwicklung einer Gesamtstrategie für das Sportangebot mit Fokus auf die Sanierung der städtischen Sportanlagen und Bäder sowie auf die weitere Umsetzung des Sport- und Bäderentwicklungsplans
  • Konzeptionelle Entwicklung und Umsetzung niederschwelliger Sportangebote sowie Maßnahmen mit Fokus auf „Integration durch Sport“
  • Umsetzung der baulichen und organisatorischen Maßnahmen im Kontext der Kanu-WM 2022

                Voraussetzungen:

                Abgeschlossenes Hochschulstudium in einer einschlägigen Fachrichtung oder vergleichbare Qualifikation sowie laufbahnrechtliche Qualifikation/Befähigung gemäß Art 12 Abs. 2 KWBG zur Berufung als berufsmäßige Stadträtin/berufsmäßiger Stadtrat

                      Ferner erwarten wir:

                      • Strategisches und konzeptionelles Denkvermögen
                      • Gespür für Trends, neue Ideen und gesellschaftliche Entwicklungen in den Bereichen Kultur und Sport
                      • Berufserfahrung in der Entwicklung und Vermittlung künstlerischer Inhalte unter Einbeziehung der Bürgerschaft
                      • Erfahrungen im Bereich der Konzeption, Umsetzung und Vermittlung von dem Welterbe vergleichbaren Projekten sind von Vorteil
                      • Erfahrungen im Bereich der Planung und Entwicklung sportlicher Themenstellungen sind von Vorteil
                      • Fähigkeit zur Gestaltung von Veränderungsprozessen in komplexen Strukturen auch unter den Gesichtspunkten der Innovation und Interkulturalität
                      • Ausgewiesene Kompetenz in der Teamführung, hohe Motivationsfähigkeit, soziale und interkulturelle Kompetenz
                      • Erfahrung im Umgang mit politischen Prozessen und der Repräsentation in Politik, Öffentlichkeit und Stadtgesellschaft
                      • Diplomatisches Geschick und Fähigkeit zur Vermittlung zwischen unterschiedlichen Ziel- und Interessensgruppen
                      • Exzellente Kommunikationsfähigkeit, Durchsetzungsfähigkeit, Organisationsgeschick sowie die Fähigkeit zu professionellem Netzwerk- und Schnittstellenmanagement

                                Wir bieten:

                                • Eine herausfordernde, vielseitige und interessante Aufgabe an der Schnittstelle zwischen Stadtverwaltung und Stadtrat.
                                • Die Vergütung der berufsmäßigen Stadträte/Stadträtinnen richtet sich nach den Bestimmungen des Gesetzes über kommunale Wahlbeamte und Wahlbeamtinnen. Sie erfolgt in der ersten Amtszeit nach Besoldungsgruppe B 4 und in weiteren Amtszeiten nach Besoldungsgruppe B 5 der Bayerischen Besoldungsordnung B.
                                • Die berufsmäßigen Stadträte/Stadträtinnen werden nach der Wahl durch den Stadtrat zu Beamten auf Zeit (Art. 13 KWBG) ernannt. Vorgesehen ist eine Amtszeit bis 03.05.2026 mit der Möglichkeit der Wiederwahl für weitere bis zu sechsjährige Amtszeiten.

                                        Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Online-Bewerbung. Bitte bewerben Sie sich mit einem Bewerbungsschreiben, tabellarischen Lebenslauf, Beruf- bzw. Studienabschlüssen und qualifizierten Arbeitszeugnissen. Verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, die letzte Ernennungsurkunde und die letzte Beurteilung beizufügen. Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Leistung und Befähigung besetzen; wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn sie uns Nachweise hierüber vorlegen.

                                        Ausländische Berufsabschlüsse können nur berücksichtigt werden, wenn Sie einen Nachweis über die Gleichwertigkeit vorweisen können. Die hierfür zuständige Stelle können Sie über das Portal www.anerkennung-in-deutschland.de finden.

                                        Bitte bewerben Sie sich bis spätestens 05.06.2020 online.

                                        Weitere Informationen

                                        Für Fragen zu unserem Stellenangebot erreichen Sie Frau Oberbürgermeisterin Weber unter der Telefonnummer 0821/324-2100.

                                        Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die eingegangenen Online-Bewerbungen zeitnah gelöscht.
                                        Stellenangebote Online-Bewerbung