Arbeiten bei der Stadt - werden Sie Teil unseres Teams!

Wir sichern nachhaltig die ökologische, soziale, wirtschaftliche und kulturelle Zukunftsfähigkeit der Stadt Augsburg. Täglich engagieren sich mehr als 6.500 Beschäftigte in verschiedensten Bereichen für unsere über 300.000 Bürgerinnen und Bürger.

Unser Stellenangebot

Pädagogische Fachaufsicht und Fachberatung

Amt für Kinder, Jugend und Familie

Referenznummer: 51002300

Veröffentlichung: 11.02.2020

Stellenbewertung: BesGr. A 11 BayBesO - Entgeltgruppe S 15 TVöD

Im Tarifbeschäftigtenverhältnis erfolgt eine Vergütung nach TVöD-VKA vorbehaltlich der Erfüllung der persönlichen Eingruppierungsvoraussetzungen.

Im Beamtenverhältnis erfolgt eine Besoldung nach der BayBesO vorbehaltlich der Erfüllung der beamten- und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen.

Die Stellenbesetzung ist mit sich ergänzenden Teilzeitkräften möglich.

Die Stelle ist mit Rechtskraft des 1. Nachtragshaushalts 2020 zu besetzen.

Aufgabengebiet:

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • die pädagogische Fachaufsicht für Kindertagestätten für freie Kita-Träger im Stadtgebiet nach dem SGB VIII und dem BayKiBiG
  • die Weiterentwicklung von pädagogischen Konzeptionen gemäß Art. 19 BayKiBiG
  • Bearbeitung von Elternbeschwerden sowie von Fällen organisationsbezogener Kindeswohlgefährdung nach § 47 SGB VIII
  • Fachberatung für Kindertagesstätten für freie Kita-Träger insbesondere hinsichtlich relevanter elementarpädagogischer Themen wie bspw. Inklusion, Mehrsprachigkeit, Partizipation
  • Aufbau, Begleitung und Durchführung von Projekten zum Aufgabenfeld
  • Mitwirkung bei der Kooperation zwischen Schulamt und Amt für Kinder, Jugend und Familie im Übergang von der Kita in die Schule
  • Organisation und Durchführung von Fortbildungs- und Fachveranstaltungen
  • Stellungnahmen zu pädagogischen Fragestellungen
  • Mitwirkung bei pädagogisch relevanten Verwaltungsaufgaben wie bspw. Interessenbekundungsverfahren, Gleichwertigkeitsanerkennungen oder Trägergesprächen
  • Unterstützung der Fachbereichsleitung

                Voraussetzungen:

                Abgeschlossenes Studium im Bereich Erziehungswissenschaften, Pädagogik, Sozialpädagogik

                      Ferner erwarten wir:

                      • Gute Kenntnisse in der Kindheits- bzw. Elementarpädagogik sind von Vorteil.
                      • Wünschenswert sind Berufserfahrung und hier Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Interkulturalität, Mehrsprachigkeit, Inklusion und Partizipation (im Zusammenhang mit der UN-Kinderrechtskonvention).
                      • Kenntnisse im Rahmen von BayKiBiG und dem Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan werden erwartet.
                      • Ideal sind zusätzlich Methodenkompetenz und Kenntnisse aktueller Ergebnisse der empirischen Bildungsforschung.
                      • Das Aufgabengebiet erfordert zudem ein Interesse an familienspezifischen Themen.
                      • Ferner sind Eigenverantwortlichkeit und Teamfähigkeit sowie Kreativität in dem komplexen Aufgabenfeld erwünscht.
                      • Gute Kenntnisse in der Gesprächsführung, gute PC-Kenntnisse sowie strukturierte Aufbereitung von Inhalten und Organisationsabläufen sind erforderlich.
                      • Die Bereitschaft zur gelegentlichen Arbeitsleistung außerhalb der üblichen Arbeitszeit wird vorausgesetzt.
                      • Die gesundheitliche Eignung für Tätigkeiten an einem Bildschirmarbeitsplatz ist notwendig.


                                Wir bieten:

                                • Eine familienfreundliche Beschäftigung
                                • Eine attraktive betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte
                                • Vergünstigte Abonnements im AVV-Verbundraum
                                • Eine interessante und vielseitige Aufgabe
                                • Einen krisensicheren Arbeitsplatz
                                • Flexible Arbeitszeiten sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch Gleitzeit
                                • Eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit
                                • Freude und Erfüllung im Beruf durch wertgeschätzte Arbeit

                                      Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Online-Bewerbung. Bitte bewerben Sie sich mit einem Bewerbungsschreiben, tabellarischen Lebenslauf, Beruf- bzw. Studienabschlüssen und qualifizierten Arbeitszeugnissen. Verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, die letzte Ernennungsurkunde und die letzte Beurteilung beizufügen. Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Leistung und Befähigung besetzen; wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn sie uns Nachweise hierüber vorlegen.

                                      Da die Stelle dem Funktionsvorbehalt unterliegt, erfolgt die Besetzung bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen vorrangig im Beamtenverhältnis.

                                      Ausländische Berufsabschlüsse können nur berücksichtigt werden, wenn Sie einen Nachweis über die Gleichwertigkeit vorweisen können. Die hierfür zuständige Stelle können Sie über das Portal www.anerkennung-in-deutschland.de finden.

                                      Bitte bewerben Sie sich bis spätestens 03.03.2020 online.

                                      Weitere Informationen

                                      Für Fragen zu unserem Stellenangebot erreichen Sie Herrn Wunderlich unter der Telefonnummer 0821/324-2957.

                                      Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die eingegangenen Online-Bewerbungen zeitnah gelöscht.
                                      Stellenangebote Online-Bewerbung