Sachbearbeitung Innovation, Handwerk, Arbeitsmarkt

Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg

Referenznummer: 00800110_1

Veröffentlichung: 01.10.2019

Stellenbewertung: 10 TVöD - BesGr. A 11 BayBesO

Im Tarifbeschäftigtenverhältnis erfolgt eine Vergütung nach TVöD-VKA vorbehaltlich der Erfüllung der persönlichen Eingruppierungsvoraussetzungen.

Im Beamtenverhältnis erfolgt eine Besoldung nach der BayBesO vorbehaltlich der Erfüllung der beamten- und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen.

Die Stellenbesetzung ist mit sich ergänzenden Teilzeitkräften möglich.

Die Stellenbesetzung erfolgt befristet zur Vertretung, längstens bis 31.12.2020.

Aufgabengebiet:

Der Fachbereich deckt im Wesentlichen alle Themen und Handlungsfelder der Wirtschaftsförderung zur Weiterentwicklung der wirtschaftlichen Kompetenzfelder, des Gründergeschehens, der Innovationsangebote und -einrichtungen sowie die damit verbundenen Kommunikationsmaßnahmen ab.

In einem interdisziplinären Team arbeiten Sie an konzeptionellen, aber auch insbesondere konkreten Umsetzungsprojekten und - maßnahmen mit. Das Aufgabengebiet ist vielfältig und abwechslungsreich.

Dazu zählen u. a.:

Standortstrategie und Innovationsförderung:

  • Weiterentwicklung und Positionierung der Stadt und Region als Wirtschaftsstandort
  • Beobachtung und Informationsverarbeitung relevanter "Förderprogramme"
  • Mitarbeit bei (regionalen) Projekten durch Teilnahme an Arbeitskreissitzungen, Informationssammlung, Kontaktherstellung, interner Berichtserstattung, z. B. bei der Nachhaltigkeitsstrategie des Wirtschaftsraumes Augsburg
  • Mitarbeit bei der Betreuung, Begleitung und Einbindung von Netzwerken, Vereinigungen, Clusterinitiativen, Verbänden und Initiativen

Kommunikation:

  • Fachliche Zuarbeit im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Referates bzw. der Stadt
  • Erstellen von Präsentationen bzw. fachliche Zuarbeit z. B. bei Vorträgen, redaktionellen Beiträgen für Fachmedien
  • Fachliche Zuarbeit im Rahmen von Befassungen in (städtischen) Gremien
  • Mitarbeit bei Stoffsammlung und Ausformulierung für Inhalte unserer Kommunikationswerkzeuge (z.B. Newsletter, Social Media, Website)
  • Vorbereitung und eigenständige Organisation von Veranstaltungen wie "Made in Augsburg"

Arbeitsmarkt

  • Zuarbeit bei der Analyse arbeitsmarktbezogener Entwicklungen (z. B. bei Fachkräften, Migranten, Lehrstellen, Qualifizierung) durch Pflege der Datenquellen, Datenrecherchen und Datensammlungen
  • Unterstützung bei der Vorbereitung von Fachgremien (z. B. Arbeitsagentur, Wirtschaftskammern, Gewerkschaften)

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Studium (mindestens Bachelor) in Geographie, Volkswirtschafts- oder Betriebswirtschaftslehre
  • Ferner erwarten wir:

  • Interdisziplinäres Interesse an der Standortentwicklung
  • Methodenkenntnisse zur Analyse und Bewertung von regionalwirtschaftlichen Entwicklungen
  • Sicheres Beherrschen der gängigen Office-Programme
  • Begeisterungsfähigkeit, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Aufgeschlossenheit und Kreativität
  • Loyalität sowie serviceorientiertes Dienstleistungsverständnis und sicheres Auftreten
  • Eigenverantwortliche, netzwerk- und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Organisationstalent
  • Durch die Querschnittsorientierung ist eine sehr teamorientierte Arbeitsweise erforderlich. Im direkten Kontakt und Umgang mit Ansprechpartnern der Wirtschaftsförderung ist die sehr kunden- und lösungsorientierte Kommunikation wichtig.

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse der Augsburger Wirtschaftsstruktur, Innovationseinrichtungen sowie Unternehmenslandschaft

In Einzelfällen kann die Teilnahme an Terminen außerhalb der üblichen Arbeitszeit erforderlich sein.

Die Stadt Augsburg hat sich verpflichtet, ihre Aufgaben aus dem SGB IX und dem Bayerischen Gleichstellungsgesetz bei Stellenbesetzungen in besonderem Maße zu erfüllen. 

Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Bitte bewerben Sie sich mit einem Bewerbungsschreiben, tabellarischen Lebenslauf, Beruf- bzw. Studienabschlüssen sowie von qualifizierten Arbeitszeugnissen. Verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, eine Kopie der letzten Ernennungsurkunde und der letzten Beurteilung beizufügen. Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Leistung und Befähigung besetzen; wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn sie uns Nachweise hierüber vorlegen.

Ausländische Berufsabschlüsse können nur berücksichtigt werden, wenn Sie einen Nachweis über die Gleichwertigkeit vorweisen können. Die hierfür zuständige Stelle können Sie über das Portal www.anerkennung-in-deutschland.de finden.

Bitte bewerben Sie sich bis spätestens 15.10.2019 online.

Weitere Informationen

Für Fragen zu unserem Stellenangebot erreichen Sie Herrn Bayerle unter der Telefonnummer 0821/324-1570.

Stellenangebote Online-Bewerbung