Sachbearbeitung Kriminalprävention und Urbane Konfliktprävention in Teilzeit mit 19,5 Wochenstunden befristet bis 31.12.2020

Referat 7/Büro für Kommunale Prävention

Referenznummer: 00799992

Veröffentlichung: 26.07.2019

Stellenbewertung: Entgeltgruppe 9b TVöD

Im Tarifbeschäftigtenverhältnis erfolgt eine Vergütung nach TVöD-VKA vorbehaltlich der Erfüllung der persönlichen Eingruppierungsvoraussetzungen.

Aufgabengebiet:

Unterstützung der Geschäftsführung des Kommunalen Präventionsrates (KPR) und der Programmleitung Urbane Konfliktprävention bei folgenden Aufgaben:

  • Organisation, Moderation und Dokumentation von Treffen ressortübergreifender Arbeitsgremien
      • Projekt- und Veranstaltungsmanagement, bspw. im Bereich Zivilcourage oder Gesamtkonzept "Helmut-Haller-Platz"
      • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

          Weitere unterstützende Aufgaben für die KPR-Geschäftsführung:

          • Inhaltliche und konzeptionelle Arbeit zu themenbezogenen Arbeitskreisen, insbesondere im Bereich Zivilcourage sowie Sport und Sicherheit
          • Pflege der Homepage des KPR
          • Weiterentwicklung der Präventionsdatenbank
          • Erstellung eines Auftritts in den sozialen Medien
          • Entwickeln und Erstellen eines regelmäßigen KPR-Newsletters

          Weitere unterstützende Aufgaben der Programmleitung Urbane Konfliktprävention:

          • Entwicklung und Begleitung von sozialraumbezogenen Projekten zur Konfliktprävention im öffentlichen Raum unter Beteiligung von (potenziellen) Nutzerinnen und Nutzern der jeweiligen Sozialräume
          • Weiterentwicklung des Beschwerdemanagements, Abstimmungssystem mit unterschiedlichen innerstädtischen Dienststellen und Bearbeitung von Anfragen durch Bürgerinnen und Bürger
          • Monitoring und Evaluation der Arbeit der Urbanen Konfliktprävention

          Voraussetzungen:

          Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor-Niveau) der Sozial- oder Rechtswissenschaften, Human- oder Sozialgeografie, des Präventionsmanagements (oder eines verwandten Faches) oder Fachprüfung II für Verwaltungsangestellte

            Ferner erwarten wir:

            • Sicherheit in der schriftlichen Ausdrucksfähigkeit und im Auftreten
            • Hohe Einsatzbereitschaft auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten
            • Sehr gute EDV-Kenntnisse und PC-Arbeitstauglichkeit
            • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
            • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte schnell zu erfassen und auch unter Zeitdruck stets den Überblick zu behalten

                    Wünschenswert sind:

                    • Kenntnisse und/oder Berufserfahrungen im Kooperations- und Netzwerkmanagement, insbesondere im Kontext vielfältiger Interessenlagen
                    • Kenntnisse und/oder Erfahrungen in konzeptioneller Arbeit und Projektmanagement
                    • Vorerfahrungen im Bereich Moderation und Durchführung von Workshops
                    • Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

                            Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Online-Bewerbung. Bitte bewerben Sie sich mit einem Bewerbungsschreiben, tabellarischen Lebenslauf, Beruf- bzw. Studienabschlüssen und qualifizierten Arbeitszeugnissen. 

                            Ausländische Berufsabschlüsse können nur berücksichtigt werden, wenn Sie einen Nachweis über die Gleichwertigkeit vorweisen können. Die hierfür zuständige Stelle können Sie über das Portal www.anerkennung-in-deutschland.de finden.

                            Bitte bewerben Sie sich bis spätestens 23.08.2019 online.

                            Weitere Informationen

                            Für Fragen zu unserem Stellenangebot erreichen Sie Frau Schubert unter der Telefonnummer 0821/324-3309.

                            Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die eingegangenen Online-Bewerbungen zeitnah gelöscht.
                            Stellenangebote Online-Bewerbung