Arbeiten bei der Stadt - werden Sie Teil unseres Teams!

Wir sichern nachhaltig die ökologische, soziale, wirtschaftliche und kulturelle Zukunftsfähigkeit der Stadt Augsburg. Täglich engagieren sich mehr als 6.500 Beschäftigte in verschiedensten Bereichen für unsere über 300.000 Bürgerinnen und Bürger.

Unser Stellenangebot

Leitung des Gesundheitsamtes (m/w/d)

Gesundheitsamt

Referenznummer: 53000010

Veröffentlichung: 04.01.2022

Stellenbewertung: BesGr. A 16 BayBesO - Entgeltgruppe AT (15 Ü) TVöD

Im Tarifbeschäftigtenverhältnis erfolgt eine Vergütung nach TVöD-VKA vorbehaltlich der Erfüllung der persönlichen Eingruppierungsvoraussetzungen.

Im Beamtenverhältnis erfolgt eine Besoldung nach der BayBesO vorbehaltlich der Erfüllung der beamten- und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen.

Die Stellenbesetzung ist mit sich ergänzenden Teilzeitkräften möglich.

Aufgabengebiet:

Bei der Stadt Augsburg ist die Leitung des städtischen Gesundheitsamtes neu zu besetzen. Die Stadt Augsburg ist Trägerin eines von 5 kommunalen Gesundheitsämtern in Bayern und ist somit die untere Gesundheitsbehörde für die kreisfreie Stadt. Das Aufgabengebiet umfasst unter anderem Umweltmedizin, Hygiene und Infektionsschutz, Kinder- und Jugendmedizin, Einstellungsuntersuchungen, schulärztliche Tätigkeiten, Epidemiologie, Sucht und Begutachtungen, psychische Gesundheit. Zu den Aufgaben gehört auch die Etablierung und die Weiterentwicklung von Mechanismen zur Bewältigung pandemischer Lagen einschließlich der Sicherstellung der dazu erforderlichen Ressourcen. Hinzu kommen noch spezifische Aufgaben der Stadt Augsburg als Kreisverwaltungsbehörde und als Trägerin verschiedener Förder- und Unterstützungsprojekte. Besonderen Wert legen wir auf den Ausbau von Gesundheitsförderung und Prävention.

                  Voraussetzungen:

                  Sie verfügen alternativ

                  • über die ärztliche Approbation und mehrjährige Berufserfahrung im klinischen Bereich oder im öffentlichen Gesundheitsdienst (Promotion als Dr. med. ist wünschenswert) oder
                  • über einen Masterabschluss in Fachrichtungen, die Kenntnisse der Gesundheits- und Wirtschaftswissenschaften vermitteln (z. B. Gesundheitsmanagement/Gesundheitsökonomie, Public Health etc.) und mehrjährige Berufserfahrung im Gesundheitsbereich oder
                  • Befähigung für die 4. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen mit mehrjähriger einschlägiger Berufs- und Führungserfahrung.

                        Ferner erwarten wir:

                        • Sie stehen dem digitalen Wandel offen gegenüber
                        • Sie sind verantwortungsbewusst, leistungsbereit und teamfähig sowie bereit zu interdisziplinärer Zusammenarbeit
                        • Sie besitzen eine hohe soziale Kompetenz und Verhandlungsgeschick
                        • Sie haben eine gute mündliche sowie schriftliche Ausdrucksfähigkeit
                                    • Sie sind flexibel, uneingeschränkt außendiensttauglich und verfügen über die Fahrerlaubnis der Klasse B sowie die Bereitschaft, den privateigenen PKW für dienstliche Zwecke gegen Wegstreckenentschädigung einzusetzen

                                    Wir bieten:

                                    • Eine sehr interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Leitungsposition
                                    • Vergünstigte Abonnements im AVV-Verbundraum
                                    • Einen krisensicheren Arbeitsplatz
                                    • Flexible Arbeitszeiten sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch Gleitzeit und Homeoffice
                                    • Eine attraktive betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte

                                          Aufgrund des aktuellen Infektionsschutzgesetzes ist für eine Einstellung für alle Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) ab 16.03.2022 ein Impfnachweis gem. § 2 Nr. 3 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung (in der jeweils geltenden Fassung) bzw. ein Genesenennachweis gem. § 2 Nr. 5 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung (in der jeweils geltenden Fassung) erforderlich.

                                          Aufgrund des Masernschutzgesetzes ist für eine Einstellung für alle Bewerberinnen und Bewerber, die nach 1970 geboren sind, ein Nachweis über eine Masernschutzimpfung bzw. Masernimmunität erforderlich.

                                          Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Online-Bewerbung. Bitte bewerben Sie sich mit einem Bewerbungsschreiben, tabellarischen Lebenslauf, Beruf- bzw. Studienabschlüssen und qualifizierten Arbeitszeugnissen. Verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, die letzte Ernennungsurkunde und die letzte Beurteilung beizufügen. Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Leistung und Befähigung besetzen; wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn sie uns Nachweise hierüber vorlegen.

                                          Da Frauen in dem Bereich, in dem die Stelle zu besetzen ist, in erheblich geringerer Zahl beschäftigt sind als Männer, sind Frauen besonders aufgefordert, sich zu bewerben.

                                          Ausländische Berufsabschlüsse können nur berücksichtigt werden, wenn Sie einen Nachweis über die Gleichwertigkeit vorweisen können. Die hierfür zuständige Stelle können Sie über das Portal www.anerkennung-in-deutschland.de finden.

                                          Bitte bewerben Sie sich bis spätestens 30.01.2022 online.

                                          Weitere Informationen

                                          Für Fragen zu unserem Stellenangebot erreichen Sie den zuständigen Referenten, Herrn Erben unter der Telefonnummer 0821/324-4800.

                                          Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die eingegangenen Online-Bewerbungen zeitnah gelöscht.
                                          Stellenangebote Online-Bewerbung